Oscar nominiert: Werk ohne Autor

In der Kategorie "bester nicht-englischsprachiger Film" kann sich der Streifen berechtigte Hoffnungen auf einen Oscar machen. Dies teilte die Academy am Dienstag in Los Angeles mit.


Das Historiendrama erzählt die Geschichte einer erfundenen Figur. Nämlich ein Maler, Kurt Barnert, der während des zweiten Weltkriegs nahe Dresden aufwächst, in der DDR Kunst studiert und schließlich nach Westdeutschland flieht. Hier sollte ihm der berufliche Durchbruch gelingen.


Vorlage für die Filmfigur der Maler Gerhard Richter. An jenem Lebensweg orientierte sich der Florian Henckel von Donnersmarck. Gerhart Richter warf dem Regisseur zwischenzeitlich vor, seine Lebensgeschichte missbraucht zu haben.


via MSN


    Kommentare